Vor allem muss die Haut von Umweltschmutz, Staub und Schweiß befreit werden. Darum empfiehlt sich eine Reinigung mit Reinigungsschaum oder -milch. Dazu gehört auch das richtige Peeling, damit die abgestorbenen Zellen, die sich auf der Hautoberfläche ablagern, nicht das Hautbild fahl und müde erscheinen lassen. Verstopfte Poren müssen regelmäßig gereinigt werden, damit die Haut aufnahmefähiger für Pflegeprodukte und stabiler gegen Umwelteinflüsse und Hautirritationen wird. Wichtig ist, das Peeling niemals nach der Rasur anzuwenden, denn dies kann zu Hautirritationen führen.
Elektrische Geräte müssen gepflegt und gewartet werden und auch der Barttrimmer/Bartschneider sollte regelmäßig gereinigt und kontrolliert werden. Um es an dieser Stelle möglichst einfach zu gestalten, kann man auf einen möglichst wartungsarmen Trimmer bzw. Schneider setzen. Wichtig ist, die Aufsätze unabhängig vom Gerät unter fließendem Wasser reinigen zu können. Auch sollte man mit einer kleinen Bürste gut zwischen die Schneiden kommen, um die verbliebenen Haare nach dem Kürzen zu entfernen. Wer möchte, kann die Apparate nach der Rasur mit Öl behandeln.
Ein wichtiger Tipp zum Schluss: Neben pflegenden und beruhigenden Zusatzprodukten in Form von After Shaves, Lotions und Waschgels sollten Sie zur Gewährleistung einer optimalen Hautpflege auch stets einen Blick auf die Pflege Ihres verwendeten Rasierers haben. Da insbesondere stumpfe Klingen durch ihre eingeschränkte Funktionalität schnell zu Hautirritationen beitragen können, sollten sowohl diese, als auch der Scherkopf in regelmäßigen Abständen ausgewechselt werden. Es empfiehlt sich zudem eine gründliche Klingenreinigung vor und nach der Rasur.

5Einmalig im real Lebensmittelshop einlösbar (gilt nicht für den real Marktplatz). Exklusive Lieferkosten und Sperrgutaufschlag. Rabatt gilt nicht für Pfand, Tabakwaren, Tchibo-Artikel, Eduscho-Artikel, Vermittlungsumsätze (z.B. Guthabenkarten), Zeitungen und Zeitschriften. Kann nicht mit anderen Rabatten kombiniert werden. Keine Barauszahlung möglich.
Was haben dein Vater, dein Opa und deine anderen Verwandten mit deinem Bart zu tun? Ganz schön viel. Um ehrlich zu sein ist die Genetik nämlich der Hauptfaktor, was deinen Bartwuchs betrifft. Ob, wo, wie dicht und wie schnell dein Bart wächst, ist vor allem von deinem genetischen Code vorher bestimmt. Es lohnt sich daher, einen Blick auf deine Familie zu werfen. Haben die Männer einen vollen, dichten Bart? Dann hast auch du sehr gute Chancen auf ein üppiges Wachstum.
Während in der Jugend oft fettige Haut ein Problem war, ist mit etwa 50 Jahren das Gegenteil der Fall. In diesem Alter beginnen Männer oft an trockener Haut zu leiden. Intensive Feuchtigkeit spenden Masken, welche aufgetragen werden und nach einer kurzen Einwirkzeit wieder herunter gewaschen werden. Zusätzlich sollte die Haut mit Antioxidantien versorgt werden, um freie Radikale zu bekämpfen. Diese dringen durch die Sonne oder den normalen Stoffwechsel in die Haut ein und zerstören diese. Die Auswirkungen sind im Alter als Falten zu sehen. 
Einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind einem guten Stoffwechsel sehr zuträglich. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind vor allem in Avocados und Nüssen, Oliven, Bio-Milch oder Fleisch. Nicht nur aus gesundheitlichen Gründen sollte man deshalb regelmäßig Nahrungsmittel mit ungesättigten Fettsäuren zunehmen, sondern auch zur Aufrechterhaltung eines normalen Testosteron-Levels.
Vermutlich das wichtigste Kriterium ist am Ende aber die Rasur selbst. Wie gut und genau trimmt das Gerät den Bart auf eine einheitliche Länge und wie zuverlässig erwischt es möglichst viele oder im Bestfall alle Barthaare, wenn ihr mit ihm durch euren Bart fahrt. Hier spielen die Klingentechnologie sowie auch die Aufsätze eine entscheidende Rolle. Der Punkte der Hautschonung, der bei den anderen Rasierern ebenfalls eine wichtige Rolle spielt, kommt bei einem Bartschneider in der Regel nicht so zum Tragen. Denn bei diesem Gerät haben die Klingen üblicherweise keinen direkten Kontakt zur Haut, sodass diese auch nicht durch die Rasur gereizt werden kann.
Diese Ersparnis kann man stattdessen in einen neuen Barttrimmer investieren und profitiert in Folge dessen mehrfach. So können unterschiedlichste Bart-Stilrichtungen und -arten auf eine ganz individuelle Art und Weise gepflegt und „in Form“ gebracht werden, ohne dass dafür großartige Veränderungen erforderlich wären. Die hohe Präzision moderner Geräte spricht in dem Zusammenhang ebenso für sich, wie die bemerkenswerte Handlichkeit, die meist ergonomische Formgebung oder die wundervolle Sanftheit, die beim Barttrimmen zu spüren ist. Anders als beim herkömmlichen Rasierer der Fall punkten Barttrimmer des Weiteren auch dadurch, dass sie mit unterschiedlichen Klingenlängen zu haben sind und insofern noch mehr Trimm-Varianten möglich werden. Sogar feinste Schnitte sind ein Kinderspiel: Möglich macht dieses exakte Arbeiten ein kleines Rad, welches oberhalb des Gerätes oder an der Seite angebracht ist: Dieses kann mit viel Fingerspitzengefühl „passgenau“ verstellt werden, sodass es den persönlichen Erfordernissen optimal entspricht. Bei gängigen Rasierern allerdings sucht man diese praktische Funktion oft vergebens.
Häufig werden beim Rasieren bzw. beim Trimmen des Bartes die Koteletten vergessen. Dieser schmale Übergang von den Seiten wird häufig zu lang gelassen, sodass sich vereinzelte Härchen krisseln. Mit der Zeit stehen sie immer weiter von den Seiten ab und ergeben somit ein äußerst unschönes Gesamtbild. Grund genug, auch diesen Bereich stets gründlich mit dem Rasierer – zumindest seitlich der Koteletten – und mit dem Barttrimmer zu stutzen und akkurat in Form zu bringen. Achten Sie dabei unbedingt auf eine gleichmäßige Formgebung. Ist die eine Kotelette breiter als die andere, mutet das recht sonderbar an.
Er ist daher für dich geeignet, wenn du ein spontaner Mensch, oder ein vorauschschauender, planender Mensch bist. Die Ladezeit von 50 Minuten ist oft drin. Hast du z.B. vergessen, dass du einen wichtigen Termin am Morgen hast, so kannst du den Akku aufladen und nebenbei noch schnell frühstücken. Wegen der postiven Energiebilanz sollte der Akku nach 10 bis 20 Minuten für einen schnellen Schnitt ausreichend geladen sein.
Deshalb haben wir uns entschieden, etwas zu tun, über das die Nachwelt spricht und blackbeards.de gestartet – eine Seite für richtige Männer, die genau wissen, was sie wollen. Männer, genau wie du einer bist. Der Bart ist dabei sowohl Symbol als auch Ausdruck von Männlichkeit, weswegen dem Bart auf blackbeards.de per se eine sehr große Bedeutung als characteristicum masculinum zukommt. Richtige Männer erkennt man am Bart. Punkt.
Theoretisch ist es möglich, jemanden ohne Bart mit einem Vollbart auszustatten. Dafür werden nach Aussage von Bruce Reith, bis zu 2500 Haarwurzeln benötigt, was erst seit kurzem in dieser Größenordnung möglich ist. Früher konnten pro „Session“ maximal 1500 Haarwurzeln verpflanzt werden, da diese nur bis zu 6 Stunden außerhalb der Haut überleben können.
Ökotest wurde 1885 als unabhängiges Verbrauchermagazin in Frankfurt am Main gegründet und gehört zur Medienholding der SPD. Die Zeitschrift erscheint einmal monatlich und testet viele Produkte rundum Verbraucherbedürfnisse. Einen Barttrimmer Test des beliebten Verbraucherportals ÖKO Test gibt es leider nicht. Auch haben wir keinen Bartschneider Test von anderen unabhängigen Portalen gefunden, den wir Ihnen vorstellen können.
Eine weitere Ursache kann in einer Entzündung in Form von Hautentzündungen oder auch Pilzbefall sein. Auch hier ist der Besuch eines Arztes ratsam. Eine kleine Entzündung durch einen Stich oder einen kleinen Schnitt beim Rasieren verschwindet wieder von alleine, dagegen sollte ein Pilzbefall immer ärztlich begutachtet und entsprechend behandelt werden da sonst die Gefahr der Ausbreitung und Ansteckung besteht. Leichtsinn und falscher Stolz können hierbleibende Folgen haben.
Weil es insbesondere für sensible Gesichtshaut ungemein strapaziös sein kann, wenn scharfe Rasierklingen über sie hinweg gleiten, sollten Sie sie nach jedem Rasieren mit einem Aftershave verwöhnen. Aftershaves riechen – je nach Produkt – ausgesprochen gut. Was allerdings noch wichtiger ist, ist der hohe Pflegefaktor. Weil die Poren nach jeder Rasur meist weit geöffnet sind, ist die Haut zugleich besonders aufnahmefähig für wohltuende und nährende Stoffe. Je nach Hauttyp kann eine fetthaltige Creme sinnvoll sein, während sensible Männerhaut mit feuchtigkeitsspendenden Gels oder Lotionen sehr gut beraten ist. Arbeiten Sie die Präparate tief in die Haut ein, damit sie nicht nur oberflächlich ihre wohltuende Wirkung entfalten. Eine gute Pflege ist stets auch die Basis für ein gesundes und gleichmäßiges Wachstum Ihrer Gesichtsbehaarung.
Unser Preis-Leistungssieger stammt diesmal von der Firma Remington, denn für nicht einmal 25 Euro erhält der Kunde das Rundum-Sorglos-Paket. Ganze 9 Haarlänge-Stufen können mit diesem Produkt eingestellt werden, die hochwertigen Keramikklingen machen präzises Arbeiten möglich und die lange Betriebszeit von rund 45 Minuten ist perfekt für eine ordentliche Frisur. Dank Easy-View-Anzeige werden die Haarstufen klar angezeigt, sodass auch hier nichts schiefgehen kann. Zusätzlicher Pluspunkt: Die Klingen müssen aufgrund der Keramikbauweise nicht einmal nachgeölt werden.
Im technischen Test ist er insgesamt gut, geht allerdings im «Falltest» kaputt. Mediamarkt schreibt «Kassensturz», das Produkt habe das «acceptable quality limit» eines unabhängigen Prüfinstituts erreicht. Das sagt nicht viel aus: Denn die magere Note ist vor allem der schlechten Schneidleistung geschuldet, was kein Kriterium in der angeführten Qualitätsprüfung gewesen sein dürfte.
Etwas Einsatz muss schon sein auf dem Weg zum vollen Bart. Doch die Geduld und Mühe lohnen sich. Ein gepflegter Bart wird schnell zum ultimativen Blickfang. Mit unseren Tipps bleibst Du top gepflegt, während Du Deinen Bart wachsen lässt. Bart wachsen lassen kann eine kleine Herausforderung sein. Damit Du zum Schluss als Gewinner aus der Challenge gehst, musst Du ein paar Tipps beachten.

Fares on BART are comparable to those of commuter rail systems and are higher than those of most subways, especially for long trips. The fare is based on a formula that takes into account both the length and speed of the trip. A surcharge is added for trips traveling through the Transbay Tube, to Oakland International Airport, to San Francisco International Airport, and/or through San Mateo County, a county that is not a member of the San Francisco Bay Area Rapid Transit District. Passengers can use refillable paper-plastic-composite tickets,[65] on which fares are stored via a magnetic strip, to enter and exit the system. The exit faregate prints the remaining balance on the ticket each time the passenger exits the station. A paper ticket can be refilled at a ticket machine, the remaining balance on any ticket can be applied towards the purchase of a new one, or a card is captured by the exit gate when the balance reaches zero; multiple low value cards can be combined to create a larger value card but only at specific ticket exchange locations, located at some BART stations.[66] The magnetic strip-based technology was developed by Cubic Transportation Systems with a contract awarded in 1974.[67]


Der Philips BT405/15 hat eine etwas längere Ladezeit von 10 Stunden. Rasierst du dich einmal am Tag und das stets zum selben Zeitpunkt (z.B. morgens), solltest du damit klar kommen. Du könntest den Barttrimmer dann über Nacht aufladen. Oder du steckst ihn gleich am Morgen nach der Rasur in die Steckdose. Dann hast du ca. 24 Stunden Zeit bis er wieder aufgeladen ist – reicht also komplett.
Wie lang Ihr Bart sein soll, liegt an Ihnen und nicht am Bartschneider. Der Präzisions- Bartschneider iControl hat eine elektronisch verstellbare Schnitthöhe. Über zwei Taster lassen sich 15 Schnitthöhen von 0,4 mm bist zu 5 mm einstellen, die am LCD Display angezeigt werden. Die Akkulaufzeit liegt mit 45 Minuten im Durchschnitt der getesteten Geräte. Gepunktet hat der BaByliss
Ein wesentlicher Teil der Männer Hautpflege ist der Schutz vor Sonne. Sonnenbrände sind nicht sexy, sondern unterstützen die frühzeitige Hautalterung. Wenn Surfer Mann genug sind, sich rundherum mit starken weißen Sonnenschutzmittel auf ihren Nasen und Lippen auf die Straße zu wagen, dann sollten auch Sie Mann genug sein, um Sonnenschutz anzuwenden, sobald Sie sich draußen aufhalten, egal  ob Sie fischen, arbeiten, Golf spielen oder nur spazieren gehen.

Es heißt, dass sich jeder zweite Mann täglich rasiert. Sei es für das gepflegte Äußere oder für das gute Gefühl. Der Rasierer kann nur dann richtig arbeiten, wenn ein gutes Pre Shave die Vorarbeit geleistet hat. Die gute Vorbereitung einer Rasur ist mitbestimmend für ihr Ergebnis, denn sie minimiert die Wahrscheinlichkeit unangenehmer Reizungen wie Rasurbrand, Rötungen oder Pickelchen. Rasierseife, -creme, -gel und der daraus entstehende Rasierschaum stellen die Barthaare auf, machen sie weich und erleichtern somit die Rasur. Rasieröl beispielsweise bereitet auch die Haut auf die folgende Nassrasur vor und hilft somit schon im Vorfeld, spätere Hautirritationen und Reizungen zu vermeiden.
Es ist ratsam, bei der Nassrasur zunächst in Wuchsrichtung der Haare zu rasieren, um eingewachsenen Härchen vorzubeugen. Dabei die Haut spannen, damit die Klinge gut an alle Gesichtsstellen kommt. Anschliessend können Jugendliche die Gesichtsstellen nochmal mit Rasierschaum oder Rasiergel einschäumen und vorsichtig in die Gegenrichtung des Haarwuchses rasieren. Nach dem Rasieren das Gesicht mit einem kalten Tuch abtupfen.

Interessieren Sie sich für einen Bartschneider mit Akku, profitieren Sie von Modellen mit preisgünstigen NiMH-Akkus. Allerdings gehen diese mit einer langen Ladezeit einher. Bei längerem Gebrauch droht zudem der Spannungsverlust, der zur trägen Funktion führt. Eine bessere Alternative stellen Trimmer mit Li-Ionen-Akkus dar. Neben einer stets ausgezeichneten Leistung gehört die kurze Ladedauer zu ihren Vorzügen.


Der Remington MB320C ist ein Klassiker unter den Bartschneidern und schon seit Jahren auf dem Markt. Seine Ausstattung ist simpel, aber durchdacht: Die keramikbeschichteten Klingen sind dauergeschmiert, so dass Du hier keinerlei Wartungsaufwand hast. Der Trimmer läuft sowohl mit dem beigefügten Netzadapter, als auch im Akkubetrieb, womit etwa 45 min Betriebszeit möglich sein sollten. Das Aufladen dauert allerdings recht lange - ein paar Stunden musst Du den Barttrimmer schon am Netz lassen, bis der Akku voll ist. Hilfreich ist dabei die LED-Ladestandsanzeige unten am Gerät.
Gute Rasierklingen entscheiden über die Präzision und das Ergebnis einer Rasur. Sind die Klingen nämlich nicht scharf genug, so werden die Haare während der Rasur ausgerissen oder ausgefranst. Das Reißen führt nicht nur zu einem unangenehmen Ziepen und Ziehen, sondern kann auch Entzündungen und Rötungen hervorrufen. Nicht selten kommt es zu unschönen Rasierpickelchen und anderen Hautunreinheiten. Werden die Haare nur ausgefranst und angeritzt führt das wiederum schneller zu Spliss oder brüchigen Haaren.
Gute Trimmer und Schneider haben viel Power. Aber sind sie auch dementsprechend laut während der Anwendung? Nicht wirklich, denn es sind vor allem die älteren Modelle, die viel zu laut sind. Das kann morgens schon einmal den Familienfrieden stören, wenn es sägend aus dem Badezimmer dröhnt. Moderne und neuere Modelle arbeiten möglichst leise und ziemlich geräuscharm, was also aber keine Einbußen bei der Power oder der Akkuleistung mit sich bringt.
Die Leistung des Akkus ist die Schwachstelle und mit ca. 50 Minuten Ausdauer in 60 Minuten Ladezeit, im unteren Drittel unserer Top Barttrimmer. Von Vorteil ist die Schnellladung die in fünf Minuten genug Power liefert um den Bart kurz nach zu stutzen. Eine LED an der Vorderseite zeigt an, wie es um den Akku-Ladezustand steht. Zeitgemäß ist auch die wasserdichte Bauweise des Braun, der so, ohne Probleme abgewaschen werden kann um nicht mit dem Pinsel oder mit Zahnstochern die Haare aus den Ritzen pulen zu müssen.
Generell zeichnen sich nahezu alle frei erhältlichen Hilfsmittelchen wie Cremes, Sprays, Salben, Öle und was es nicht alles gibt, eher durch ihre schwammig formulierten Hinweise zur Anwendung bei Haarausfall aus denn durch ihre Wirkung. So kann sich der Hersteller immer auf einen, im Grunde schon von vornherein eingeplanten, Behandlungsfehler berufen sollte sich dieser wegen der ausbleibenden Wirkung beschweren. Aber die Beschwerdequote fällt ohnehin nicht allzu hoch aus, da es vielen schlichtweg peinlich ist über Ihre Haar- und Bartprobleme zu sprechen und ein Nichtwirken des gekauften Produkts zu monieren. Auch dies ist von den Herstellern und Anbietern solcher Fake-Produken einkalkuliert. Das sind dann die „vielen zufriedenen Kunden“ die einen das Argument des eigenen Fehlers glauben lassen. Wenn es bei so vielen wirkt, dann muss das Scheitern durch mich verursacht sein.
Zudem werden in der Hautpflege für Männer häufig Produkte eingesetzt, welche die Haut vor einer vorzeitigen Alterung schützen (Anti-Aging). Als Bestandteile fungieren hierbei zum Beispiel Radikalfänger (Antioxidantien), wie Vitamin C und E oder Coenzym Q10, welche die freien Radikale unschädlich machen. Freie Radikale sind aggressive Moleküle, die Zellen angreifen; dieser oxidative Stress führt zu einer schnelleren Hautalterung und Faltenbildung. Cremes gegen Falten enthalten häufig außerdem Retinol, ein fettlösliches Vitamin, das äußere und innere Körperoberflächen schützt.
Ein spezieller Bartschneider ist für eine akkurate Bartpflege unerläßlich - gleichgültig, ob es sich dabei um einen Drei-Tage-Bart oder Vollbart handelt. Mit einem integrierten Konturenschneider läßt sich auch der gerade unter Jugendlichen beliebte "Frisurenbart" formen. Darüber hinaus werden Bartschneider aber auch oft zum Haareschneiden eingesetzt. Ob Drei-Tage-Bart, Vollbart oder die im Trend liegenden "Frisurenbärte" - wer seinen Bart mit einem herkömmlichen Rasierer pflegen möchte, kommt nicht weit. Ein spezieller Bartschneider ist hier eine gute Wahl, denn die Messer des Geräts lassen sich durch aufsteckbare Distanzkämme auf unterschiedlichste Bartformen und -längen exakt einstellen. Bartschneider, manchmal auch Barttrimmer genannt, sorgen somit für eine genaue und stufenfreie Bart- und Haarstruktur zwischen 1,5 und etwa 20 Millimetern. Dabei sind sie nicht nur dazu in Lage, dem Barthaar eine schnelle und unkomplizierte Trimmung zu verleihen. Einige hochwertige Markenmodelle verfügen darüber hinaus über einen Konturenschneider, mit dem akkurate Konturlinien geformt werden können. Mit speziellen Aufsätzen ermöglichen einige Geräte sogar das Schneiden individueller Motive und Konturen in die Haar- und Bartstruktur, was sich besonders bei trendigen Jugendlichen einer großen Beliebtheit erfreut. Bartschneider eigen sich auf jeden Fall nicht für eine Glattrasur, werden dagegen aber häufig auch dazu genutzt, das Haupthaar zu stutzen. Im Vergleich mit speziellen Haarschneide- oder Kombigeräten schneiden sie sogar nicht selten deutlich besser ab. Ebenso sind Bartschneider gegenüber anderen Rasiergeräten sogar vergleichsweise günstig und liegen in der Regel bei einem Preis von unter 100 Euro. Hochwertige Modelle verfügen außerdem über praktische Zusatzfunktionen wie zum Beispiel selbstschleifende Klingen oder - wie einige neuere Modelle - ein integriertes System zum Absaugen der abrasierten Barthaare, damit die Stoppeln nicht im Waschbecken und auf der Kleidung landen. Zum hilfreichen und sinnvollen Zubehör eines Bartschneiders gehören auch oft eine Schere, ein Frisierkamm, eine Reinigungsbürste für die Rasiermesser und ein Etui, um das Gerät auch unterwegs sicher transportieren zu können. Für unterwegs empfiehlt es sich zudem, einen Barschneider mit Akkubetrieb zu wählen, um nicht auf eine Steckdose angewiesen zu sein.

Nehmen Sie sich ruhig etwas mehr Zeit für das Bürsten oder Kämmen des Bartes. Je besser die Durchblutung angeregt und die Zellen stimuliert werden, desto gesünder der Bartwuchs. Diesen können Sie übrigens durch die richtige Hautpflege unterstützen. Männer mit Oberlippen-, Kinn- oder Dreitagebart sind gut beraten, ihre Haut mit einer Feuchtigkeitscreme zu verwöhnen, sodass die gesamte Gesichts- und Halspartie gut genährt wird. Vergessen Sie nicht, dass die tägliche Rasur durchaus auch Stress für die Haut bedeutet. Insofern schadet eine tägliche Portion Extrapflege ganz gewiss nicht. Vergessen Sie darüber hinaus jedoch auch die Pflege Ihrer Haare nicht.


Ziel jeder Bartpflege ist ein gleichmäßiges Ergebnis mit vollem und ordentlich geschnittenem Barthaar. Hier wissen Profi-Modelle gerade bei einem starken Bartwuchs zu überzeugen, während ein feiner Bart mit geringer Haarstärke auch mit einem günstigeren Modell in Form gebracht und professionell getrimmt werden kann. Diese gibt es zwar auch in günstigen Preisklassen, wobei die Qualität des Konturenschnitts nicht in vollem Umfang überzeugt.
Bevor der Bart getrimmt wird sollte er sauber, trocken und entknotet sein und gegen die Wuchsrichtung gekämmt. Die meisten Trimmer haben Aufsätze um die Länge zu variieren und so ist es wichtig erstmal die richtige Schneidelänge einzustellen. Optimal ist es vom Ohr aus nach unten in langen, glatten Bahnen zu trimmen. Wichtig ist auch, den Barttrimmer immer in einem konstanten Winkel zur Haut zu halten. Nach Trimmen des Bartes sollten noch die Konturen gesäubert werden.
Optisch hebt sich der Philips OneBlade Pro deutlich von seinen anderen Kollegen in unserem großen Bartschneider Test ab. Das könnt ihr am besten auf dem Bild erkennen. Das Drehrad für die Längeneinstellung ist oben beim Kopf untergebracht. Dort stecken auch die Klingen und das 200-mal pro Sekunde sich bewegende Schermesser mit Zweifach-Schutzsystem des OneBlade, mit denen ihr dank den 4 aufsteckbaren Trimmeraufsätzen mit 12 Längeneinstellungen euren Bart auf Länge schneidet. Besonders ist auch, dass die Klinge nur rund 4 Monate hält und dann getauscht werden muss. Das sorgt leider für Folgekosten, aber das ist bei einem Nassrasierer ja auch so…
×