Bei glatter Haut, wenn also keine Gesichtsbehaarung vorhanden ist, erweist sich so ein Barttrimmer an sich als überflüssig. Anders hingegen beim Bartschneider. Dieser ist auch als Haarschneider bekannt und dient dazu, die Haare auf dem Kopf zu stutzen bzw. wunschgemäß in Form zu bringen und die Koteletten zu stylen. Wissenswert ist in dem Zusammenhang übrigens, dass der Barttrimmer über sehr feine Scherklingen verfügt, sodass Sie es besonders leicht haben, selbst feinste Härchen zu beseitigen. Vergleicht man die Klingen des Trimmers einmal mit denen eines klassischen Bartschneiders, so fällt auf, dass die des Haarschneiders um einiges breiter sind. Insofern sind dies die besten Voraussetzungen, um die Haare bzw. die Koteletten zu schneiden.
Wie stark sich ein Bart bzw. der Bartwuchs entwickelt und wie dicht die Barthaare wachsen, hängt vor allem von der genetischen Veranlagung ab. Die Frage ist: Wie können Männer die Haarfollikel, welche nur Flaumhärchen ausbilden, zu „richtigen“ Barthaaren machen und den Bart insgesamt kräftiger wachsen lassen. Das natürliche, körpereigene Molekül Thiocyanat kann bei der Verdichtung des Bartes gute Dienste leisten.
Wenn Sie einen beliebigen Bartschneider-Test oder eine Kaufberatung zu Rate ziehen, um das perfekte Modell für Ihren Bedarf zu finden, sollten Sie auch darauf achten, ob der Bartschneider eine selbstreinigende Funktion hat oder über selbst schärfende Klingen verfügt. Dies erfahren Sie notfalls auch aus der Bartschneider-Anleitung. Über diese Funktionen verfügt ein Bartschneider von Braun übrigens ebenso wie ein Bartschneider von Philips oder Geräte anderer namhafter Hersteller.
Der Scherkamm ist für viele zwar kein ausschlaggebender Punkt, den man beim Barttrimmer Kauf zu beachten hat. Wir wollen ihn trotzdem mit aufnehmen. Denn das Material des Kamms kann von Gerät zu Gerät unterschiedlich sein. Generell sollten Sie zu einem Kamm aus Kunststoff greifen. Dieser reizt die Haut nicht so schnell und ist für die empfindliche Haut gut geeignet. Auch kann er unter fließendem Wasser einfach abgespült werden. Des Weiteren sollten Sie darauf achten, dass der Scherkamm nicht abrutscht. Dies sollten Sie bei der ersten Verwendung direkt überprüfen.

Nach der Rasur mit Nassrasierer, Rasierhobel, Rasiermesser oder Shavette schließt das After Shave-Ritual die Rasur stilvoll ab. Um Hautirritationen, Reizungen und Rötungen nach der Rasur zu vermeiden, steht dem Mann eine Vielzahl verschiedener After Shave-Produkte zur Verfügung. Es gibt eine ganze Palette von flüssigen und cremeartigen Substanzen, die After Shave sein können. Ob Rasierwasser, Moisturizer, Lotion oder Balsam, After Shave-Produkte beruhigen die gestresste Haut, spenden Feuchtigkeit und beugen Irritationen vor – alkoholhaltige After Shaves sollte man besser meiden.
Aber auch abseits des Vakuums kann sich der MB6850 von Remington durchaus sehen lassen. Er besitzt titanbeschichtete Klingen und zwei abwaschbare Aufsteckköpfe: einen 32 mm breiten Vakuum Trimmer und einen 20 mm breiten Vakuum-Detail-Trimmer. Abzüge gibt es bei den Längeneinstellungen des verstellbaren Aufsteckkammes mit Lock-Funktion. Denn hier werden nur 12 Stück von 2 bis 18 mm unterstützt. Da hätten wir uns doch eindeutig etwas mehr Zwischenschritte gewünscht. Pluspunkte gibt es hingegen wieder für die Akkulaufzeit von 60 Minuten. Die 120 Minuten Ladezeit sind Durchschnitt, genauso wie die LED-Kontrollanzeige.

Da unsere Lebenserwartung jedoch beständig steigt, macht es Sinn auch die Männerhaut ein wenig zu pflegen, damit sie länger schön bleibt und nicht gar so tiefe Falten bekommt. Außerdem neigen viele Männer zu unreiner Haut und manchmal auch zu Pickeln, da ist eine tägliche Reinigung mit einer Waschcreme oder einem -gel angebracht. Jedoch wer fettige Haut hat, der braucht im Grunde keine zusätzliche Pflege. Das ist bei einem Mann, dessen Haut zu Trockenheit neigt schon anders: Bei ihm lohnt sich eine spezielle feuchtigkeitsspendende Tagespflege. Wer noch dazu empfindliche Haut hat, kann sich ein Rasiergel für sensitive Männerhaut zulegen und eine Creme zum Beispiel mit Harnstoff, Hyaluronsäure oder beruhigendem Panthenol.

Ich habe nur mittelmäßige Kottletten, am Kinn und Hals ein paar Haare und über der Oberlippe nur ein paar starke Haare und etwas Flaum. Habe schon ein paar Sachen probiert. Als Hausmittel habe ich vom „Kaffeesatz“ gehört, da Koffein ja die Durchblutung anregen soll. Drei Monate zwei mal täglich hat nichts gebracht. Somit ist Alpecin wohl wirkungslos. Jetzt habe ich mir vor 8tagen Minoxidil (5% Lösung von Alopexy – das angeblich wirkungsvollste) gekauft und trage es wie beschrieben 2mal täglich ab 1ml aufs Gesicht auf. Bisher noch keine sichtbare Wirkung. Es könnte sein das ein paar wirklich Mirko kleine Härchen neu gekommen sind doch das kann ich gerade nicht wirklich beurteilen. Jedoch habe ich das Gefühl das es weniger Haare werden bzw sie viel länger brauchen zu wachsen als sonst. Jedoch habe ich nach längerer Recherche herausgefunden dass das wohl meistens so ist und sogar ein gutes Zeichen!
Bei den Modellen BT 5010, 5030, 5050 und BT 5070 handelt es sich um den BT 5090 mit vermindertem Funktionsumfang. Im Vergleich zum BT 5090 hat der BT 5070 keine Ladestation, der 5050 ist zusätzlich um den Präzisionstrimmer reduziert worden und den Geräten BT 5010 und BT 5030 fehlt außerdem noch der 10 – 20 mm Aufsatz für Kopfhaare. Der BT 5030 ist metallic-blau, der BT 5010 ist schwarz.
Wer ein kleines Badezimmer nutzt, möchte dort in der Regel möglichst wenige Geräte verstauen müssen. Als Bartträger braucht es jedoch zumindest einen Trimmer. Möchten Sie mit diesem jedoch auch noch andere Stellen Ihres Körpers rasieren bzw. trimmen, ist ein herkömmlicher Barttrimmer nicht immer die richtige Wahl. Allerdings stehen Ihnen durchaus Geräte zur Verfügung, die für den ganzen Körper geeignet sind.
Ich habe in letzter Zeit sehr viele Geräte für euch genauer angeschaut und auch bei mir und an mir getestet. Denn ist gibt kaum ein besseres Testumfeld für Rasierer und Bartschneider als mein von relativ empfindlicher Haut geprägtes Gesicht. Ich würde mal ganz spontan behaupten, dass ein an meinem Gesicht getesteter Elektrorasierapparat oder Barttrimmer für die meisten Männergesichter auf diesem Planeten geeignet ist. Denn bei mir müssen die Testkandidaten in meinem großen Bartschneider Test und Bartschneider Vergleich in die ganz harte Schule: mein empfindliches Gesicht, das keine Nachlässigkeiten bei Technik und Sensibilität der Geräte verzeiht, sondern unsanfte Rasierer und Bartschneider mit unverkennbaren Rötungen ganz schnell entlarvt!
×