Unabhängig von Alter und Pflegeprodukten, die verwendet werden, ist unsere Haut stets auch Spiegel unseres Lebensstils. Leben wir gesund, sehen wir auch entsprechend aus. Regelmässiger Sport, der tägliche Spaziergang, der Gang ins Fitness-Studio: Bringen Sie Ihren Stoffwechsel in Schwung, verbessern Sie auch die eigene Gemütslage. Meiden Sie fetthaltige Lebensmittel, Alkohol und Zigaretten, so gut es geht. Ernähren Sie sich gesund, achten Sie auf Vitamine und Mineralstoffe. So halten Sie den Alterungsprozess zwar nicht auf, können ihn aber zumindest ausbremsen. Und die Lebensqualität steigt sowieso.

Obwohl eine klassische Trockenrasur zumindest ihrem Namen nach zufolge etwas anderes vermuten lassen würde, zählt eine Reinigung mit Wasser zu den Grundvoraussetzungen für eine schonende Rasur. Im Idealfall entscheiden Sie sich hierbei für warmes Wasser, welches die Barthaare besonders einfach erweichen lässt. Insofern Sie während der Reinigung Ihres Gesichts noch ein zusätzliches Waschgel verwenden, so trägt dieses zu einer Entfernung von überschüssigem Talg sowie einer zeitgleichen Öffnung der Poren bei.


Natürlich profitiert der qualitätsbewusste Verbraucher im lokalen Einzelhandel meist auch von einer fachkompetenten Beratung. Schließlich ist dies eben der Aspekt, mit dem sich der lokale Handel mit dem world wide web messen kann. Oder etwa doch nicht? Denn immer wieder stellen Kunden fest, dass sie entweder inkompetent oder gar unfreundlich oder von einem nur bedingt engagierten Verkäufer oder Verkäuferin beraten wurden. Im schlimmsten Fall kann dies sogar dazu führen, dass der Kunde mit einem unpassenden Produkt nach Hause geht oder mit einem Barttrimmer, der nicht einmal ansatzweise den persönlichen Anforderungen gerecht wird. Wer der Ansicht ist, der Online-Handel würde eine persönliche Beratung nicht bieten, der irrt.
Jenen, die letztes Jahr Google fleissig nach der Lösung dieses Problems befragt haben, versuchen wir nun gerecht zu werden. Ist der ungleichmässige Wuchs nicht genetisch bedingt, stören das Bartbild häufig Rasierpickel und eingewachsene Härchen. Jugendlichen mit vielen Mitessern und Pickeln rät das aus Ärztinnen und Psychologinnen bestehende Team des Beratungsportals «lilli.ch», sich trocken zu rasieren. Die Nassrasur reize die Haut eher und begünstige Rasierpickel. Auch sollten Jugendliche nicht an den Barthaaren ziehen. Das irritiere die Haarwurzeln, die schlimmstenfalls die Produktion einstellen. Die Folgen sind die unschönen Lücken im Bart. 

Bei den Modellen BT 5010, 5030, 5050 und BT 5070 handelt es sich um den BT 5090 mit vermindertem Funktionsumfang. Im Vergleich zum BT 5090 hat der BT 5070 keine Ladestation, der 5050 ist zusätzlich um den Präzisionstrimmer reduziert worden und den Geräten BT 5010 und BT 5030 fehlt außerdem noch der 10 – 20 mm Aufsatz für Kopfhaare. Der BT 5030 ist metallic-blau, der BT 5010 ist schwarz.
Die Klingen wurden überarbeitet und sind sowohl selbstschärfend, als auch zur leichteren Reinigung abnehmbar. Das Gerät selbst ist nicht wasserdicht - unter der Dusche solltest Du es also lieber nicht benutzen, und auch nur mit der beiliegenden Bürste trocken reinigen. Neu ist außerdem ein zweiter Aufsteckkamm, der speziell zur Pflege von kürzeren und 3-Tages-Bärten gedacht ist, und dazu sehr feine Einstellmöglichkeiten in 0,5 mm Schritten bietet.
Er ist daher für dich geeignet, wenn du ein spontaner Mensch, oder ein vorauschschauender, planender Mensch bist. Die Ladezeit von 50 Minuten ist oft drin. Hast du z.B. vergessen, dass du einen wichtigen Termin am Morgen hast, so kannst du den Akku aufladen und nebenbei noch schnell frühstücken. Wegen der postiven Energiebilanz sollte der Akku nach 10 bis 20 Minuten für einen schnellen Schnitt ausreichend geladen sein.
Zwar wird die Langlebigkeit der Klingen von einigen gelobt, jedoch werden die Kosten von Ersatzklingen von vielen Produktihabern als zu teuer eingestuft. Außerdem scheint die Qualität der Klingen nicht immer die gleiche zu sein. So berichtete ein Produktinhaber, dass die Langlebigkeit der Klingen sehr gering sei. Als er sich ein neues Produkt erwarb hielten diese Klingen länger.
Remingtonist ein US-amerikanisches Unternehmen, welches im Jahr 1936 gegründet wurde und seitdem sowohl in den USA als auch in vielen anderen Nationen weltweit wachsenden Erfolg am Markt verzeichnen kann. Remington gilt als die Marke für erstklassige Damen- und Herrenrasierapparate. Was Qualität und auch Innovation angeht, müssen Kunden bei den Produkten von Remington keine Abstriche machen. Bemerkenswert sind außerdem die Serviceleistungen des Unternehmens, welches sehr kundenortientiert agiert. Das zeigt sich natürlich auch an der Kundenzufriedenheit.

Besonders überzeugt hat uns dabei die einfache Einstellung der Schnittlängen, dies geht mit einem Einstellrad in 9 Stufen von 1,5 bis 18 mm. Die eingestellte Stufe wird dabei in der „easy-View-Anzeige“ gut lesbar dargestellt. Natürlich kannst Du auch den Scherkamm abnehmen und direkt mit dem Scherkopf trimmen, und für noch genaueres Arbeiten lässt sich noch eine kleinere Präzisionsklinge ausklappen. Im Gegensatz zu teureren Barttrimmern lässt sich der MB320C allerdings nicht unter fließendem Wasser reinigen.
Minoxidil wird gegen Haarausfall bei Männern und Frauen eingesetzt. Ursprünglich wurde Minoxidil entwickelt, um den Bluthochdruck zu senken. Bei der Verwendung stellte sich heraus, dass es das Haarwachstum verbesserte. So wurde Minoxidil ein wirksames Mittel gegen Haarausfall. Minoxidil gibt`s in zwei Formen zu bekommen, entweder in einer Schaumlösung oder in flüssiger Form. Man sollte Minoxidil jeden Tag auftragen, um den gewünschten Effekt zu bekommen. Erst ungefähr nach sechs Monaten wird sich zeigen, ob es funktioniert.
Nicht überzeugt hat der günstigste der getesteten Bartschneider (Beard Trimmer der Mediamarkt-Eigenmarke Koenic, 24.95 Franken). Im praktischen Test fällt er durch, vor allem wegen der mangelhaften Schneideleistung im Praxistest. «Rasur dauert ziemlich lang, man braucht mehrere Züge», schreibt einer der Probanden. Weiter störte, dass der Schneider «klobig», «kopflastig» sei, der «Aufsatz fummelig», die «Klinge zum Konturen schneiden scharfkantig», zudem werde die Klinge heiss.
Sie können so viel pflegen wie Sie wollen, Ihren Lifestyle müssen Sie trotzdem anpassen. "Ein absolutes Muss für eine schöne, frische, vitale Haut ist ein gesunder Lifestyle", sagt Dr. Steinkraus. Verringern Sie alles, was die Haut schneller altern lässt. Dazu gehört neben Sonne auch Nikotin und Alkohol. Eine ausgewogene Ernährung und die Aufnahme von Nährstoffen und Vitaminen unterstützt Ihr Hautbild von innen. Achten Sie zudem darauf, regelmäßig Sport zu treiben. Besonders Ausdauersport kurbelt die Kapillardurchblutung an und lässt die Haut in neuer Frische strahlen. Ganz wichtig: Trinken Sie viel Wasser, am besten stilles. Davon profitiert Ihr ganzer Organismus, auch Ihre Haut. Ein hoher Feuchtigkeitsgehalt glättet laut Dermatologin kleine Knitterfältchen von selbst.
Mit dem Panasonic Haarschneider ER-1611 stellen wir Ihnen das erste Profi Gerät in unserem Bartschneider Vergleich auf STERN.de vor. Diese Bezeichnung hat er aus verschiedenen Gründen definitiv verdient, weshalb er auch gerne von Frisören genutzt wird. Ein wirklich exzellentes Kombi Gerät, welches wir uns jetzt genauer ansehen. Die Verarbeitung ist ausgezeichnet und sehr hochwertig, was man sofort merkt, wenn man das Gerät in der Hand hält. Dank des einzigartigen x-taper Blade Systems (x-förmiges Schermesser mit Karbon-/Titanbeschichtung) in Kombination mit einem Linearmotor werden Barthaare direkt erfasst und 100% gleichmäßig rasiert. Und zwar sowohl nasse, als auch trockene, lange und kurze sowie Bart- und Körperhaare. Laut Herstellerangaben wurden seit der Markteinführung alleine in Deutschland bereits über 400.000 Modelle verkauft, was deutlich für die Einhaltung der versprochenen Qualität spricht.
Und noch einen Bartschneider mit Vakuum-Technologie haben wir in unseren weiteren Top 10 Empfehlungen: den Philips Series 7000 Vakuum Bartschneider BT7220/15. Dieses Modell ist der Nachfolger des viertplatzierten Philips Series 7000 Vakuum Bartschneider BT7090/32 in unserem großen Bartschneider Test. Auch er wartet mit dem integrierten Vakuum-System auf, dass die abgeschnittenen Bartstoppel zu einem großen Teil aufsaugt und dann in dem Sammelbehälter sammelt. Das sorgt besagter Weise für ein saubereres Bad und damit meist auch weniger Stress in der Partnerschaft. Zudem ist auch das Gerät nach der Nutzung leicht zu reinigen, da es komplett abwaschbare Klingen aufweist.
×