Doch die richtige Pflege funktioniert nur mit dem richtigen Equipment. Je aufwendiger der Bart, desto mehr Aufsätze oder Zubehör sind notwendig. Je nachdem, welchen Bart Sie tragen gehört ein Barttrimmer genauso dazu, wie eine Schere, ein Kamm und die richtigen Pflegeprodukte. Außerdem ein ausreichend großer Spiegel sowie die richtige Beleuchtung und natürlich auch Übung. Die perfekte Rasur gelingt nicht bei jedem Bart beim ersten Anlauf. Je ausgefallener der Bart, desto mehr müssen die einzelnen Handgriffe gelernt werden.
Wichtig ist, dass Sie Ihren Bart regelmäßig in Form bringen, sprich trimmen oder schneiden. Besonders bei konturbetonten Bärten, denn diese wachsen schnell nach und der Bart verliert nicht nur seinen Charakter, sondern sieht auch in ästhetischer Hinsicht ungepflegt aus. Auch bei einem wild wachsenden Vollbart sollten Sie regelmäßig etwas nachschneiden, sonst ist es kein sonderlich attraktiver Anblick.
Zunächst einmal solltet ihr wissen, dass Männerhaut um ca. 20 Prozent dicker ist als die Haut der Frau. Damit seid ihr erst einmal gut ausgestattet, denn Umwelteinflüsse können eurer Haut erst einmal nicht viel anhaben. Erscheinen aber die ersten Fältchen, Tränensäcke oder Augenringe, sind diese viel tiefer und markanter zu sehen als bei zarter Frauenhaut. Ist eure Haut zudem schlecht durchblutet, kann euer Teint sogar etwas grau erscheinen.
Geduld ist eine Tugend. Aber den Bart wachsen zu lassen kann deine Geduld auf eine harte Probe stellen. Häufig ist der Wunsch da, den Bartwuchs zu beschleunigen. Und dieser Wunsch steht meist nicht allein. Männern, denen ein schneller Bartwuchs verwehrt bleibt, wünschen sich auch, dass der Bart dichter und voller wird. Gegen die individuelle Veranlagung ist leider kein Kraut gewachsen. Trotz allem gibt es reichliche Tipps, das Haarwachstum zu stimulieren und du erfährst sie alle bei uns.
Bemängelt wird vor allem die Schneidefähigkeit. Es ist notwendig öfter über eine Stelle zu streichen, damit die Haare sich entfernen. Das könnte ein wichtiger Punkt für dich sein, denn das Rasiererlebnis kann dadurch zu einer unverhofften Anstrengung verkommen. Das gilt allerdings für die Rasierfähigkeit mit Aufsätzen. Ohne Aufsätze sollte der Trimmer genügend Power haben.
Ab einer gewissen Bartlänge lohnt sich der Besuch bei einem professionellen Barbier mit Fingerspitzengefühl. Denn das wochen- oder monatelange Wachsen des Bartes sollte nicht umsonst gewesen sein. Durch einen Moment der Unachtsamkeit kann die schöne lange Bartpracht zerstört werden. Da ist es besser einen Profi ans Werk zu lassen. Dieser kann euch die Form zurechtschneiden, die ihr euch wünscht. Da der Vollbart kein tägliches Trimmen mehr braucht hat man(n) nach dem Gang zum Barbier länger Ruhe. Der Barbier bringt die Bartpracht in Form und man selbst kann dann Zuhause einzelne, widerspenstige Barthaare einfach mit Kamm und Bartschere stutzen.
Natürlich profitiert der qualitätsbewusste Verbraucher im lokalen Einzelhandel meist auch von einer fachkompetenten Beratung. Schließlich ist dies eben der Aspekt, mit dem sich der lokale Handel mit dem world wide web messen kann. Oder etwa doch nicht? Denn immer wieder stellen Kunden fest, dass sie entweder inkompetent oder gar unfreundlich oder von einem nur bedingt engagierten Verkäufer oder Verkäuferin beraten wurden. Im schlimmsten Fall kann dies sogar dazu führen, dass der Kunde mit einem unpassenden Produkt nach Hause geht oder mit einem Barttrimmer, der nicht einmal ansatzweise den persönlichen Anforderungen gerecht wird. Wer der Ansicht ist, der Online-Handel würde eine persönliche Beratung nicht bieten, der irrt.
Bemängelt wird vor allem die Schneidefähigkeit. Es ist notwendig öfter über eine Stelle zu streichen, damit die Haare sich entfernen. Das könnte ein wichtiger Punkt für dich sein, denn das Rasiererlebnis kann dadurch zu einer unverhofften Anstrengung verkommen. Das gilt allerdings für die Rasierfähigkeit mit Aufsätzen. Ohne Aufsätze sollte der Trimmer genügend Power haben.

Nicht jedes Gerät eignet sich für jeden Barttypen oder jedes Bartstyling. Deshalb haben wir für Sie auf STERN.de einen umfangreichen Bartschneider Vergleich durchgeführt und viele Modelle intensiv durchleuchtet. Sie erfahren in diesem Ratgeber, welche Bartschneider & Barttrimmer für welche Zwecke wirklich empfehlenswert sind und welche eher nicht. Worauf Sie beim Kauf achten sollten und andere nützliche Tipps, finden Sie im anschließenden Ratgeber.


ArbeitsmedizinDie Arbeitsmedizin befasst sich mit der Untersuchung, Bewertung und Beeinflussung der Wechselbeziehungen zwischen den Anforderungen, Bedingungen und Organisation der Arbeit sowie dem Menschen, seiner Gesundheit, seiner Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit und seinen Krankheiten. Der Fokus liegt auf Erkennen gesundheits- und leistungsrelevanter Einflussfaktoren auf Physis und Psyche von Menschen im Unternehmen und entsprechend auf der Prävention von Berufskrankheiten.
Ein Barttrimmer mit Absaugfunktion zeichnet sich durch einen kleinen Auffangbehälter auf. In eben diesen werden die abgeschnittenen Barthaare gesaugt. Sie landen also nicht mehr in Ihrem Waschbecken, auf Ihren Armen oder Ihrer Brust oder dem eigenen T-Shirt. Der „Arbeitsbereich“ ist sauber und ordentlich. Einzig gewöhnungsbedürftig ist vielleicht das Sauggeräusch. Allerdings dauert eine Rasur mit einem Trimmer nicht lange, weswegen dies ein lediglich kleiner Abstrich ist.
Zusätzliche Funktionen Akkuanzeige, 60 min kabellos trimmen, nur wenig Ladezeit, wasserfest, 17 Schnittlängen Einstellrad mit 9 Stufen, inkl. Keramikklingen Duales Akkusystem für 50 Min. Trimmen, lebenslange scharfe Klingen, 25 Längeneinstellungen Trimmen und Styling in einem, Haare, Gesicht, Nasentrimmer, per Powerbank aufladbar, wasserfest Batteriebetrieben, keine Kabel, Stahlklingen
Die Angebotsvielfalt im gut sortierten Fachhandel ist bemerkenswert groß. Das darf man mit Fug und Recht behaupten. So sind unter anderem Barttrimmer mit Netzkabel, aber auch Barttrimmer mit Akku-Geräten zu finden, wobei diese Produktkategorien durch jene Barttrimmer ergänzt werden, die sowohl im Netzbetrieb, als auch im Akkubetrieb zum Einsatz kommen können. Mit Blick auf die Beschaffenheit bzw. die Qualität der Klingen sind ebenfalls zum Teil erhebliche Unterschiede festzustellen, und auch hinsichtlich der zur Verfügung stehenden Geräteoberfläche hat der männliche Nutzer die Qual der Wahl.

Auch die Aufsätze lassen sich dank des Click&Lock Systems einfach und fest anbringen. Sie müssen sich keine Sorgen über eine verrutsche Bartfrisur machen. Ein formschöner, handlicher und vor allen Dingen effektiver und zuverlässiger Bartschneider. Einzig bei dichtem Haarwuchs müssen Sie mehrmals ansetzen, doch auch dann ist das Ergebnis einwandfrei. Nur etwas zeitintensiver. Bitte beachten Sie aber, dass der Braun BT5090 nicht wartungsfrei ist und in regelmäßigen Abständen geölt werden muss.


Wir wollen das jetzt nicht verallgemeinern, da es auch Männer geben soll, die im Bad und bei der Pflege mehr Zeit benötigen als die meisten Frauen. Aber für den Großteil der Männer besteht das morgendliche Pflegeprogramm aus der täglichen Dusche und dem Rasieren, ob nun nass oder trocken. Vielleicht kommt bei dem einen oder anderen noch ein Aftershave zum Einsatz, dann ist aber bei vielen der Zenit absolut erreicht. Aber seien wir mal ehrlich: Eine wirkliche Pflege bietet dies euch und vor allem eurer Haut nicht.
Wenn Du einen wirklich günstigen, soliden und universell einsetzbaren Trimmer suchst, können wir den Remington MB320C empfehlen. Wenn es etwas mehr Komfort sein soll, kommen der Philips BT9290 für perfekte, kürzere Bärte, oder der Braun BT7050 für den Universalgebrauch in Frage. Bei beiden Geräten wird der Akku sehr schnell geladen, und sie sind unter Wasser abwaschbar.
Möchtest Du dir einen neuen Barttrimmer kaufen, dann kann dir dieser Kaufratgeber hoffentlich helfen. Da ich selbst langjähriger Bartträger bin und im Laufe der Jahre einige Barttrimmer getestet habe, basieren meine Kaufempfehlungen in erster Linie auf meinen eigenen Erfahrungen und Tests. Daneben tausche ich mich gerne und regelmäßig mit anderen Bartträgern aus, so dass ich ihre Erfahrungen ebenso bei der Erstellung dieses Ratgebers geholfen haben.
In July 2017, a BART rider created a website, "bartcrimes.com", to disseminate information he thought BART makes very difficult to find on their website, intentionally making it inconvenient to access crime logs, which are public information. BART officials say crime rates remain low. However, according to data requested by the San Francisco Chronicle after the mob robbery in April, figures showed a 45 percent increase in robberies aboard BART trains in its stations during the first quarter of the year.[166]
Construction of the system began in 1964, and included a number of major engineering challenges, including excavating subway tunnels in San Francisco, Oakland, and Berkeley; constructing aerial structures throughout the Bay Area, particularly in Alameda and Contra Costa counties; tunneling through the Berkeley hills on the Concord line; and lowering the system's centerpiece, the Transbay Tube connecting Oakland and San Francisco, into a trench dredged onto the floor of San Francisco Bay.[11]
Stiftung Warentest ist eine beliebte Anlaufstelle, wenn es darum geht zuverlässige und vor allen Dingen von Werbeeinnahmen unabhängige Tests für Konsumprodukte zu studieren. Es werden alle für den Kauf wesentlichen Merkmale, wie beispielsweise die Verarbeitung, Haltbarkeit, Ergebnisse und das Preis Leistung Verhältnis gründlich beleuchtet. In der Ausgabe von 12/2002 hat Stiftung Warentest einen Bartschneider Test durchgeführt. Dabei schnitten die Produkte von Braun, Remington, Panasonic und vor allem Philips am besten ab. Schon damals lagen die Geräte der von uns vorgestellten Premium Geräte mit Abstand auf den oberen Plätzen. Leider ist der Test schon einige Jahre alt und das Ergebnis somit nicht mehr repräsentativ. Wenn Sie es dennoch kostenpflichtig abrufen wollen, können Sie das hier.
Der Philips OneBlade Pro ist ideal zum Trimmen, Stylen und Rasieren geeignet. Mit seiner Klinge sieht er ein bisschen wie ein fetter Nassrasierer aus, kann aber viel mehr. Ohne Aufsätze kann er als Rasierer verwendet werden - eine Glatte Haut schafft er jedoch nicht. Mann kann ihn verwenden, wenn man z. B. von einem Vollbart auf einen Drei-Tage-Bart umsteigen möchte, um den Bart ganz einfach zu stutzen. 
Einsatzzweck: Nur für den Bart oder auch für andere Körperbehaarung. Damit die Haarlänge perfekt abgestimmt werden kann, werden Barttrimmer mit einem festen oder mehreren wechselbaren Aufsätzen angeboten. Wird der Barttrimmer nicht nur für das Kürzen der Barthaare eingesetzt, empfiehlt es sich, einen Trimmer mit verschiedenen Aufsätzen zu kaufen. Geboten werden mittlerweile auch Barttrimmer mit speziellen Aufsätzen, die sich für die Nasen- und Ohrhaarentfernung einsetzen lassen. Dieses ist bei vielen Männern auch eine bekannte Problemzone und kann durch den Bartschneider behoben werden.
Beim Akku solltest Du außer auf die Laufzeit darauf achten, wie schnell er aufgeladen werden kann. Nicht jeder hat Zeit, 10 Stunden zu warten, bis der Akku voll ist. Alle Trimmer lassen sich aber übrigens auch notfalls mit eingestecktem Netzkabel betreiben. Zusätzlichen Komfort bietet eine Ladestation, in die der Bartschneider einfach eingelegt wird.

Innerhalb dieses Intervalls sind die Längeneinstellungen auch nur in 0,5 mm Schritten möglich. Andere Bartschneider bieten diesbezüglich besseres Präzisionspotenzial. Eine Glattrasur ist mit dem Philips BT405/15 ebenfalls nicht möglich, da man bei 0,5 mm noch Bartstoppel sehen kann. Arbeitest du beispielsweise im Vertrieb oder in einer Bank und verlangt dein Beruf glatte, rasierte Haut, ist dieser Trimmer nicht für dich geeignet.
Philips hat mit dem BT5200/16 einen hochwertigen und zuverlässigen Barttrimmer auf den Markt gebracht. Es ist zwar kein Profi-Modell, aber reicht für 3-Tage und auch längere Bärte vollkommen aus. Die Klingen sind wirklich so effektiv und scharf, wie versprochen. Das Gerät liegt gut in der Hand und lässt sich sehr leicht reinigen. Wer kunstvolle Bärte trägt, die einen Präzisionstrimmer erfordern, sollte auf ein anderes Modell ausweichen.
Nur wenig besser sind die Modelle von Babyliss (E886E, mit Fr. 109.96 das teuerste Produkt im Test) und Intertronic (6 in 1, für Fr. 29.95 im Interdiscount), welche ebenfalls die Gesamtbewertung «genügend» erhalten. Beide sind in der Schneideleistung gerade eben «genügend». Intertronic fällt bei der Handhabung durch. In den technischen Tests schneiden beide mit «gut» ab.
Generell ist wichtig, dass ihr spezielle Pflegeprodukte für Männer verwendet. Diese riechen nicht nur männlicher als Pflegeprodukte für Frauen, sondern sind auch speziell auf die Männerhaut abgestimmt. Diese enthält einen höheren Anteil an Kollagen und Elastin. Dadurch ist die Haut der Männer rund 20 Prozent dicker und auch die Talgdrüsen der Männerhaut sind aktiver als die der Frauen. Die Hautalterung setzt ebenfalls früher ein. Somit haben Männer allgemein fettigere Haut, die es entsprechend zu pflegen gilt.
Zwischen dem 20. und 25. Lebensjahr steigt der Testosteron-Spiegel bei Männern weiter an. Die Barthaare wachsen kräftiger und dichter, vor allem schneller als die Haare auf dem Kopf: pro Tag ca. 0,5 mm. Ein Vollbart mit durchschnittlich 10.000 um die 2 cm langen Haare entsteht in sechs Wochen. Der Bartwuchs kann sich bis zum 30. Lebensjahr nochmals verbessern.
Mit dem Braun BT5090 Bartschneider könnt ihr euren Bart auf 25 verschiedene Längen stutzen. Über das große Rad zum Regeln der Länge lassen sich Maße mit dem Kammaufsatz zum Trimmen der Barthaare von 1 bis 10 mm in je 0,5 mm Abstufungen und von 10 bis 20 mm mit 2 mm Stufen mit dem Kammaufsatz zum Trimmen der Kopfhaare einstellen. Damit ist der Bartschneider auch für Kurzhaarschnitte sehr gut geeignet.
×